Rückzieher vom Rückzieher – und die OECD kann durchatmen

Matthias Hofer

Nachdem Unterrichtsministerin Heinisch-Hosek erst im März neben anderen auch den PISA-Test im Jahr 2015 aufgrund des Datenlecks im BIFIE für Österreich abgesagt hat, folgt nun – für alle höchst überraschend – der Rückzieher vom Rückzieher. Selbst Armin Wolf twitterte „Pisa? ‚Das ist gegessen‘, sagte Ministerin Heinisch-Hosek in der ZiB2. Offenbar doch nicht.“

Durchführen soll den PISA-Test laut Medienberichten das BIFIE. Jenes BIFIE, das nach dem Datenleck am Beginn des Jahres nun eine noch nie da gewesene Pannenserie im Zuge der Zentralmatura hingelegt hat und das nach dem nicht ganz freiwilligen Rücktritt der beiden Direktoren derzeit quasi führungslos ist. Zwar verspricht die Unterrichtsministerin tiefgreifende Reformen im BIFIE bis Jahresende, Ernst nehmen kann man solche Versprechungen in Anbetracht der kompletten Fehleinschätzung Heinisch-Hoseks kurz vor der Zentralmatura allerdings nicht: „Die neue Matura wurde über 10 Jahre gut vorbereitet …“ (BM Heinisch-Hosek, Presseaussendung vom 5.5.2014). Beste Voraussetzungen also für eine erfolgreiche Testdurchführung …

Wenn…

Ursprünglichen Post anzeigen 317 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s